Mietfrei wohnen - wie hoch ZWSt?

Rebell @, Mittwoch, 06.05.2009 (vor 5525 Tagen) @ René

Hallo Rene
Warum eigentlich vorab sooo kompliziert denken, es gibt sehr viele einfallsreiche Studenten welche in einer Wohnung sich die Kosten teilen ohne jegliche Mietvertäge, einer mit Hausptwohnsitz ist der Mieter und dei restlichen sind einfach die "Besucher", als Mieter kann doch niemand verwehren wen er zu "Besuch" aufnehmen will es geht auch niemandes etwas an wie lange eine Freundin oder ein sonstiger Bekannter bei mir auf Besuch ist solange ich derm Vermieter anständig meine Miete bezahle, nichts beschädige und keine Unruhe im Hause stifte. Die erfinderischen Studenten hüten sich allerdings diese postalische Adresse zu nutzen, das macht man heute mit EM-Tel. o.Fax oder gibt einfach die Adresse der Vermieterin als Empfänger an, an der Haustüre also auch keine Adresse, da kann dann die Kontrolle der Kommune ruhig alles mit dem Melderegister vergleichen. Wer kümmert sich denn schon bei Studenten um die Meldepflicht> Wer also mit Gewissensbissen zu kämpfen hat, sollte nur mal überlegen ob denn FM-Steinbrück auch Gewissensbisse hatte als er für gestohlene Daten 4,2 Mio Euro bezahlen ließ>> Oder jene Kommunen die bei Anmeldung mit Erstwohnsitz dafür saftige Honorare bezahlen um den andereen Kommunen einen Vorteil abzujagen! Beweglichkeit der Menschen sollte doch nicht immer bestraft werden!!
es grüßt mal wieder Rebell


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion