News: Geplante Einführung in Geislingen (BW)

Alfred @, Donnerstag, 30.09.2010 (vor 4012 Tagen) @ Rebell

» erfreuliche Mitteilung: in Geislingen ist mit dem Gemeinderatsbeschluss vom 29.09.2010 die drohende ungerechte Zweitwohnungssteuererhebung vom Tisch.

Vom Tisch wäre sie (endgültig) erst dann, wenn es in Geislingen niemanden mehr gäbe, der sie beschließen kann/eine Satzung in die Welt setzen kann.

In mancher Beziehung ist die Geislinger Entscheidung aber bedauerlich, denn eine flächendeckend eingeführte ZWSt hätte auch ihren Charme. Dann richtete sich die Anmeldung mit Haupt- und Nebenwohnung nicht mehr nach den Kriterien des Melderechts sondern der Höhe der ZWSt. Nicht mehr die vorwiegend genutzte Wohnung sondern die aufwändigere wird Hauptwohnung.

Becksteins Spruch "Heimat ist da, wo es ZWSt gibt" müsste erweitert werden zu "Heimat ist da, wo es die höhere ZWSt gibt"


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion