Zusammen angemeldet in Zweitwohnung - wie da raus?

JoergR, Montag, 07.12.2020 (vor 125 Tagen)

Ein freundliches Hallo.
wir sind im April von Berlin nach Brandenburg gezogen (1.Wohnsitz). Den Mietvertrag haben wir als Eheleute zu zweit unterschrieben. Unsere Berliner Wohung haben wir behalten, weil meine Frau dort in ungekündigter Stellung arbeitet. Hinsichtlich der Zweitwohnungssteuer haben wir uns keine Sorgen gemacht, weil alle Voraussetzungen für eine Steuerberfreiung gegeben sind. So haben wir auch unsere Steuerauskunft Berlin ausgefüllt und alle Belege eingereicht. Nun kam nach 5 (!!) Monaten ein Steuerbescheid, der uns in voller Höhe zur Zweitwohungssteuer heranzog. Wir nehmen an, dass bei der Brandenburger Anmeldung etwas nicht rund gelaufen ist, denn da wir beide im neuen Mietvertrag stehen und auch der Berliner Vertrag vor 20 Jahren von uns beiden unterschrieben wurde, dachten wir, dass die Berliner Wohnung automatisch als Arbeitswohnung zählt. Aber wahrscheinlich hätte ich bei der Brandenburger Anmeldung sagen sollen, dass nur meine Frau die Berliner Wohnung hält. Wir sind davon ausgegangen, dass wir als Ehepaar als ein Vorgang erfasst werden. Aber nach der Berliner Satzung darf ich wohl dort nicht gemeldet sein. Nun das Problem in mehreren Teilen. Wenn es nur darum geht, würde ich mich sofort aus Berlin abmelden. Wie mache ich das? Geht das auch schriftlich, denn in den Ämtern ist niemand zu erreichen. Was mache ich mit der Frist beim Finanzamt? Ist es überhaupt sinnvoll, einen Widerspruch einzulegen oder soll ich um Neubewerrtung bitten? Gibt es irgendwelche Probleme, wenn ich mich nun einfach abmelde und sollte ich dem Finanzamt unseren "Irrtum" schildern?
Gibt es Konsequenzen für meinen Mietvertrag in Berlin (der Vermieter sollte nichts davon erfahren)? Also kurz: Wie kommen wir am besten aus dieser Sache heraus und in die Befreiung rein? Ich weiß, es ist eine Menge, aber über Tipps wäre ich sehr dankbar.
Danke im voraus


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion