ZWS Köln / rückwirkend abmelden?

Li @, Freitag, 10.07.2009 (vor 4491 Tagen) @ Schmal

hallo,

erst mal vielen Dank für die guten Formulierungstipps und so weiter :-)

Denn auch Ich befolge deinen Rat, und werde kommenden Montag versuchen mich per Fax rückwirkend in der Meldehalle Lindenthal abzumelden, da ich mittlerweile in Berlin lebe.

Fast alle Schriftstücke sind vorhanden, wie "eidesstattliche Versicherung" und eine Bestätigung meines Vaters/Wohnungseigentümers, dass ich schon vor Einführung der Steuer bei ihm keinen Zweitwohnsitz mehr inne hatte etc...

Nun aber zu meiner Frage: Man muss doch wahrscheinlich noch so ein Abmeldeformular mitschicken.

Zum einen gibt es da ein spezifisches Formular für rückwirkende Abmeldungen>

Und zum anderen, musstest Du eigentlich ein Bußgeld zahlen> Da bei einer rückwirkenden Abmeldung, der Abmelde- und Anmeldeteitraum natürlich viel zu weit auseinander liegen*

* "...Nach dem Meldegesetz NW hat sich INNERHALB EINER WOCHE abzumelden, wer aus einer Wohnung auszieht (§13).
[...] Bitte achten Sie darauf, daß Sie die vorgenannte Frist nicht überschreiten, da Sie andernfalls ordnungswidrig handeln und mit einer Geldbuße zu rechnen haben.


Bei mir ist dummerweise auch noch der Spezialfall, dass ich nachdem ich den Zweitwohnsitz bei meinem Vater nicht mehr genutzt habe, bereits zwei Umzüge hinter mir hatte, bevor ich dann in Berlin gelandet bin! Verzeih mir meine Dummheit ;-), aber da weiß ich gar nicht welche Wohnung ich nun ich in das Abmeldeformular eintragen soll> :-(

Na ja Fragen über Fragen, aber vielleicht weiß Du oder jemand anderen der den Thread zufälligerweise liest ja eine Antwort.

Über einwenig Licht in diesem Urwald aus Verwirrungen würde ich mich mehr als nur freuen!

lg

Li


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion