Alles zum Wohl der Allgemeinheit? Politiker für ZWS. Und der eigene Beitrag?

Kommunalfreund @, Sonntag, 31.08.2014 (vor 2613 Tagen) @ Schmunzel

Der Stadtkämmerer von Nürnberg war so freundlich, mir Folgendes zu schreiben:
„Auch die Stadt Nürnberg erhebt seit dem 1.1.2005 eine Zweitwohnungssteuer, insbesondere aus zwei Gründen: zum einen brauchen wir jede Einnahme (zuletzt um die 600.000 €), um unsere vielen Aufgaben für die Bürgerinnen und Bürger zu finanzieren.

Wenn ich alles verstehe, aber wegen Einnahmen von nur 600 000 € bei einem Stadthaushalt wie Nüürnberg, da müsste doch über die Zweitwohnungssteuer viel mehr drinn sein. Hat es denn dieser Kämmerer auch noch nicht kapiert, dass sich bei dieser geringen Summe der Aufwand kaum lohnen würde.
Jeder kämmerer und verantwortliche Kommunalpolitiker ist doch aufgefordert alle Möglichkeiten auszuschöpfen die ihm zustehen.
Alles was nicht ausgeschöpft ist müsste zur Strafe am monatlichen Gehalt gekürzt werden - und zwar beim Kämmerer u. Bürgermeister samt Ratsmitgliedern.
Die Zweitwohnungssteuer könnte doch lustig jährlich mindestens 3 Mio Euro in die Kassen von Nürnberg spülen.
Baden Baden hat es schon erkannt und erhebt einfach eine 35 % ige Zweitwohnungssteuer von der aktuellen Jahresrohmiete. Die Betroffenen von dieser Steuer - so bekunden es viele Bürgermeister- zahlen in der Regel diese Beiträge sehr gerne- es sind nur ein paar Meckerer welche im Glauben leben, die 'Welt verändern zu können. Bei genauer Betrachtung haben diese Bürgermeister wohl recht, denn auch hier in diesem Forum sind es fast immer die gleichen. Selten kommen hier fundierte Beiträg- es sind vielfach - so kann man es gut erkennen- Bürger welche wie vom Blitz getroffen oft ziemlich unintelligente Fragen stellen- dieses nur weil man sich bis zum Vorliegen einer Zuschrift aus der Stadt oder ''Gemeinde sich politisch überhaupt nicht informiert. Solche Menschen sind besser beraten, wenn sie einfach bezahlen ohne Widersprüche und die Kommunen bleiben glückliche Vollzieher, denn diese Steuer steht ihnen - alles gerichtlich abgesegnet einfach- auch in Zukunft zu - Basta


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion