Zwst Amt Probstei. (Ostsee)

Jst123, Sonntag, 30.10.2022 (vor 40 Tagen)

auf Seite 5 befindet sich mein Vorgang zur Zwst Amt Probstei ( Ostsee)/ Schönberger Stand .
Das ist so weit nach hinten gerutscht, so dass es nicht mehr gelesen wird.
Soeben ist der Zwst Bescheid 2022 ergangen. Es wird eine Zwst von über € 3500€ für eine 90 qm Wohnung festgesetzt . Die Bemessungsgrundlage (wird vorsorglich im Bescheid nicht ausgewiesen) muss man sich selbst errechnen. Diese beträgt €46.753,20 . (Verschleierungstatbestand?)

Es wird mir also unterstellt , dass der Aufwand für die Wohnung im Jahr 46.753,20 beträgt .
Tatsächlich beträgt meine Aufwand nur 10%. Ich möchte , dass ein Gutachter die Höhe des Aufwandes für meine Wohnung feststellt - Wenn ein (Amts-)Führer unterstellt , dass mein Aufwand für die Wohnung höher als meine Jahresrente ist , dann soll er den Aufwand über einen vom Gericht bestellten Gutachter nachweisen.
Vlt . wäre auch eine Strafanzeige wegen Wuchers/ungerechtfertige Bereicherung hilfreich.
(Rücksicht nimmt die Gemeinde auf mich auch nicht)

Ich führe beim Verwaltungsgericht SH wegen der Bemessungsgrundlage die entsprechende Klage. (Zwst 2020) Das Verfahren ruht auf Anregung des Richters, da Fehmarn im März 22 in 1. Instanz den Prozess u.a wegen der Bemessungsgrundlage verloren hat.
Widersprüche gegen Zwst-Bescheide 2021 und 2022 sind mit Antrag auf Ruhen des Verfahrens eingelegt.
Ich habe keine Angst vor den enormen Rechtskosten. Es scheuen sich leider viele Betroffene nicht , den Rechtsweg einzuschreiten.
Ich bin so wütend auf die viele Eigentümer, die nichts gegen die Zwst-Willkür tun. Aber offensichtlich haben die noch so viel Geld über.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion