bayerische Kommunalvertreter stärkste Abzocker ?

Himbim13 @, Mittwoch, 01.10.2014 (vor 3549 Tagen) @ René

Nein. Was sie 'können'. Alles andere würde auch vor keinem Gericht der Welt stand halten.

Können täten diese Damen und Herren schon mehr. Aber das “Wollen” ist in der Uneinheitlichkeit und damit Unübersichtlichkeit insgesamt sichtbar. Gerade aber diese Fakten begründen meistens die Schwierigkeit eines einheitlich Vorgehens gegen diese Abgabe. Denn die unterschiedliche Falllage, wie in den Forumsbeiträgen ersichtlich, ist die rechtliche Beabsichtigung der Einzelfallbeurteilung und somit die Schwächung der Betroffenen. Und dieses ist die Absicht, denn der einzelne Halm ist leichter zu knicken als ein Strohballen. Im übrigen ist diese Sichtweite auch Justitia bekannt und von der Dame bevorzugt und gewollt.
Nur die Zusammenführung der Rinnsale zu einen Strom kann auf demokratische Art die Nester der Elstern auf den Bäumen zum Einsturz bringen, denn nur die Anhäufung von Quantitäten bringt ein Qualitätsumschlag!;-)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion