Handelt es sich um einen Zweitwohnsitz(München)?

René ⌂ @, Freitag, 07.10.2022 (vor 62 Tagen) @ marcel_20

Der Fall ist doch recht einfach. Vor dem zitierten Satz gibt es einen weiteren Satz in der Satzung:

Zweitwohnung im Sinne dieser Satzung ist jede Wohnung, die melderechtlich als Nebenwohnung erfasst ist.

Die Stadt referenziert hier klar aufs Melderecht. Und melden muss man dann eine Wohnung, wenn man in diese einzieht. Und nach der Schilderung hier, ziehst du nicht sein, sondern deine Tochter. Also muss sich deine Tochter in München melden.

Wenn die Tochter in keine andere Wohnung eingezogen ist (bzw. aus der elterlichen auszieht und fortan lediglich besuchsweise vorbeischaut), dann ist München die einzige Wohnung. Folglich keine Steuer.

Die Besitz- oder Vertragsverhältnisse spielen hier keine Rolle.

Leih- oder Untermietverträge können bei Zweifel der Behörde vielleicht unterstützend wirken.

Bzgl. Meldung wäre lediglich die Frage offen, wer in diesem Konstrukt die Wohnungsgeberbescheinigung für die Tochter ausstellen muss. Vermutlich wird das die Behörde auch nicht so genau wissen und im Zweifel auch ein Zettel des Vermieters akzeptieren.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion