Hauptwohnsitz vs. Nebenwohnsitz in HD GRUNDLAGEN

LionelHutz @, Samstag, 09.01.2010, 17:49 (vor 3865 Tagen) @ christ.90

Vorab: Du kannst melderechtlich Deine Hauptwohnung nicht frei bestimmen. Diese ist bei mehreren Wohnungen i.d.R. die vorwiegende genutzte Wohnung. Selbstverständlich kann man durch die Wahl der Lebensführung (vorwiegende Nutzung einer von mehreren Wohnungen) seine Hauptwohnung frei wählen.

Wenn Du bereits einen Fragebogen bezüglich der vorwiegenden Nutzung ausgefüllt hast, solltest Du bei weiteren Angaben vorsichtig sein, Dir nicht selbst zu widersprechen.

Mit den Konsequenzen die für den Einwohner aus dem Status einer Wohnung folgen, habe ich mich noch nicht ausführlich beschäftigt. Ich meine mich zu erinnern, dass es dazu bzgl. Kindergeld und Versicherungen Ausführungen auf der Hauptseite gibt.

Eine Konsequenz die mir einfällt, ist ein mögliches Zusammenspiel mit "Heimschläferregelungen", durch die denen ein Vorteil gewährt wird, die zu einem Ort in einer besonderem Beziehung stehen. Solche Regelungen stellen zwar normalerweise nicht auf das Melderecht ab, eine besondere Beziehung zu dem Ort dürfte sich aber in der Praxis leicht mit der melderechtlichen Hauptwohnung begründen lassen.

Relevant könnte das beispielsweise bei der Einstellung in den Vorbereitungsdienst werden, falls sich an Dein Studium ein Referendariat anschliesst. Bei einem geplanten Wechsel an eine Uni in der Nähe Deiner Hauptwohnung, könnten es ebenfalls von Vorteil sein, die Wohnung als Hauptwohnung zu behalten.

Interessieren würde mich dieser Fragebogen den Du ausfüllen musstest. Hast Du ihn noch in Kopie vorliegen> Was wurdest Du denn genau gefragt, auf welche Zeiträume hat die Stadt abgestellt>


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion