Zwst- Formularaffäre nur in Bayern?

Alfred @, Donnerstag, 15.04.2010 (vor 5179 Tagen) @ Rebell

» ... Fälle bekannt nach denen von der Gemeinde Verfahren wegen Steuerbetrug und Verstoß gegen das Meldegesetz eingeleitet worden sind.
Sicherlich sehr interessant wäre für Rentner auch die Variante, sich am Ferienort mit Nebenwohnung zu melden, an der melderechtlichen Hauptwohnung bleibt die Ehefrau mit alleiniger Wohnung gemeldet. Bei der ZWSt-Erklärung behauptet man dann - muss natürlich stimmen – sich in dieser Nebenwohnung vorwiegend aufzuhalten und sie nicht ummelden zu können, weil man sich für eine gemeinsame eheliche Wohnung entschieden hat.
Das dürfte dann – je nach Humor der Kommune – schnell die Dimensionen eines Glaubenskrieges annehmen. Und beim BVerfG landet man dann schnell - ist nicht mal so teuer.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion