Vorgehensweise bei Widerspruch

katzeschwarz @, Donnerstag, 11.03.2010 (vor 3882 Tagen) @ Yvonne Winkler

ich habe jetzt folgendes schreiben formuliert:

Antrag auf Änderung des Melderegistereintrags nach § 10 des MG NW


Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit beantrage ich die Änderung meines Melderegistereintrages zur Haupt- und Nebenwohnung nach § 10 "Berichtigung von Daten" des Meldegesetzes des Bundeslands Nordrhein Westfalen für den Zeitraum vom XXX bis XXX.

Der XXX Wohnsitz mit der Anschrift

XXX

ist dort fälschlicher Weise als Nebenwohnsitz deklariert, wohingegen der in diesem Zeitraum existierende XXX Wohnsitz

XXX

als Hauptwohnsitz deklariert ist.

Ich beantrage hiermit die Änderung des Status der XXX Wohnung von Nebenwohnung zu Hauptwohnung, sowie die entsprechende Änderung des Status der XXX Wohnung von Hauptwohnung zu Nebenwohnung.

Dies beantrage ich aus folgendem Grund:

Während des o.g. Zeitraums hielt ich mich werktags (Montag bis Freitag) in XXX auf. Während der Wochenenden sowie des Urlaubs hielt ich mich stets in XXX auf. Während der übrigen Zeit des Jahres 2009, also vom XXX – XXX und XXX bis XXX hielt ich mich ebenfalls stets in XXX auf.

Die Definition der Hauptwohnung nach § 16 Abs. 2 "Mehrere Wohnungen" des Meldegesetzes des Bundeslands NRW ist somit erfüllt. Dort heißt es unter anderem "...Hauptwohnung ist die vorwiegend benutzte Wohnung des Einwohners".

Die "Auskunftspflicht des Wohnungsgebers" nach § 20 des Meldegesetzes NRW ist durch beiliegende Bestätigung des Vermieters der Solinger Wohnung erfüllt.

Ich finde das ganz gut, meint Ihr da fehlt noch etwas>


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion