ZWS Köln

Peter1492 @, Sonntag, 19.06.2011, 15:15 (vor 3384 Tagen)

Hallo, trotz des Lesens vieler Beiträge weiß ich noch nicht wie wir bzw. Schwiegereltern auf das Anschreiben der Stadt Köln reagieren sollen. Die Situation:
Wir (Frau, 2 Kinder und ich) wohnen mit Schwiegereltern in deren Zweifamilienhaus, und zwar in der 2. Wohnung und im Dachgeschoss. Netterweise bezahlen wir Miete unterhalb des Mietspiegels, so das Schwiegereltern keine Steuern aus der Vermietung bezahlen. Die Miethöhe und qm-Zahl sind dem Finanzamt bekannt und in der Vergangenheit bei Schwiegervaters Steuererklärungen für i.O. befunden worden. Natürlich nicht schriftlich.
In den Beiblatt/Steuererklärung steht relativ eindeutig, das bei Vermietung unterhalb der ortsüblichen Miete eine Steuerpflicht besteht. Ich verstehe deshalb auch nicht Alfreds Antwort an Jürgen, das die Tochter "Inhaberin" der Wohnung ist. Eigentümer bleibt doch der Vater, oder> Und was ist mit der niedrigen Miete>
Schon mal vielen Dank an alle für die vielen Informationen und besonders an den fleißigen Alfred


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion