Zweitwohnungssteuer auch für nicht angemeldeten Miteigentümer?

Rebell @, Samstag, 31.07.2021 (vor 49 Tagen) @ LE-Tegel

Guten Tag,

wir sind ein Ehepaar und bewohnen jeweils eigenständig 2 Wohnungen. Die Wohnungen gehören jeweils zur Hälfte uns beiden.

Das ist eigentlich eine Normalangelenheit - nicht jedoch wenn es um die Zwst geht- denn diese Konstellation ist wohl der bürgerlichen ehrlichen Dummheit zuzuordnen.

Die Zweitwohnugnssteuergesetzgebung ist eben eine Besonderheit!

Meine Frau ist mit Hauptwohnsitz in Rheinsberg gemeldet, ich mit Hauptwohnsitz in Berlin.

Somit sitzen eben beide in der Falle!

Nebenwohnsitze haben wir nicht.

Wie kommen Sie denn auf diese Idee?? denn Ihre Frau hat Nebenwohnsitz in Berlin und Sie paersönlich den Nebenwohnsitz in Rheinsberg!!

Seit letztem Jahr werde ich nun auf 6 Jahre rückwirkend zur Zweitwohnungssteuer steuerlich herangezogen. Mein Widerspruch wurde von der Stadt Rheinsberg noch nicht bearbeitet, die Aussetzung der Zahlung wurde gerichtlich abgelehnt.

Das ist legal und längst soo über all in Deutschland


Ich kann nirgendwo etwas zu diesem Thema finden.

Ja dann haben Sie etwas versäumt - im Traum


Auch der Ehemann der Nachbarin meiner Frau, welche die Wohnung allein besitzt und als Hauptwohnsitz bewohnt wurde von der Stadt als Ehemann, daher Nutzer, zur Zweiwohnungssteuer herangezogen.

Ja soooo ist es eben überall - mur mit dem feinen Unterschied- die vielen Sachbearbeiter in den Kommunen sind eben nicht immer in der Lage diese Sache zu beherrschen- denen wächst auch manchmal alles über den Kopf - Die ganzen ##Verwaltungsarbeiten inn Sache Zweitwohnungssteuer übersteigen oftmals die Kosten der Erträge - folglich müssten überall Juristen und Steuersachbearbeiter beschäftigt werden.


Ist solche eine Veranlagung rechtens, kann dies auch in Berlin passieren?

Ja aus gemachten Erfahrungen kann so etwas überall in Deutschlanf passieren - und im Grunde zu Recht - da eben die Betroffenen im Grunde entweder zu dumm sind oder zu Reich sind und alles über sich ergehen lassen.- man kann halt nichts machen und - was bleibt schon übrig wie bezahlen - dann damit hat man auch seine Ruhe!!

Im Grunde ist die ganze Zweitwohnungssteuer eine Betrugsmasche welche als Geldquelle für Kommunen genutzt wird - kaum jemand rafft sich auf und prozessiert- dazu findet man auch nicht den richtigen Anwalt - es geht hier um das "Verwaltungsrecht" so mancher 'Annwalt aus dem Steuerrecht riecht den Braten - verspricht Hilfe - aber damit ist dem Mandanten nicht gedient.

Danke für Ihre Beiträge.

Mit freundlichen Grüßen

LE
Mehr ausführliche Info dazu www.buergernetzwerk-bayern.de >zweitwohnungssteuer


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion