AZUBI - 8 x 10 Tage zur BS im ganzen Jahr soll Zwwst zahlen

Himbim13 @, Donnerstag, 24.10.2013 (vor 2793 Tagen) @ zwwsst08

In der Regel ist in den 2.WhgSt-Satzungen der Eintritt einer Steuerpflicht und das Ende einer Steuerpflicht ausgewiesen.
Diese Daten ergeben sich in den überwiegenden Fällen aus den Vorgängen im Meldegesetz.
Darüber hinaus schreibt das Meldegesetz vor wann ich mich
anmelden und abmelden muss.
Man stelle sich vor, was auf die Meldebehörden inklusiv den städtischen Steuerbehörden zu kommen würde, wenn alleine Studierende und Auszubildende dieser Pflicht konsequent folgen würden.
Bei einer Option für einen Wiederbezug nach einer bestimmten Abwesenheitszeit sollte selbst
bei einer Optionsgebühr kein „Innehaben“ eines Wohnraumes, entsprechend bestehender Rechtsauslegung, vorliegen. Denn das Vorliegen eines Steuertatbestandes
kann meines Erachtens nur für den Zeitraum eines tatsächlichen Innehabens eines Wohnraumes gegeben sein. Mann kann ja selbst ausrechnen, ob ein An- und ein Abmeldeschein die Kosten einer ganzjährigen Zweitwohnungsteuer übersteigt.
;-)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion