Pflicht-Hauptwohnsitz in Thüringen; Studium München

kappa @, Montag, 14.07.2008 (vor 5853 Tagen) @ Christian

» Obwohl ich befürchten muss, dass es nicht viel genutzt hat, um Dir Deine
» Situation verständlich zu machen.

Immerhin kenne ich jetzt, den Unterschied zwischen Nebenwohnung und Nebenwohnsitz als alleinigen Wohnsitz. Ich denke damit könnte ich bei den Behörden in München weiter kommen. Nun ja, da ich es aber versäumt hatte, die Erklärung rechtzeitig abzugeben, werde ich aufs nächste Schreiben warte.

» Mich würde nun wirklich interessieren, wo Du herkommst, wenn Du "die
» Politik hier ... ein wenig komisch" findest.

Sagen wir es mal so, wo ich herkomme ist es bekannt, dass die Politik korrupt ist und sich wenig um das kleine Volk kümmert.

Ich meine nur, dass hier in Deutschland nach außen hin die Bürokratie in den Ämtern so korrekt ist. Aber wenn man selber dann mit den Behörden zu tun hat, merkt man doch, dass sie eben 1. selber keine Ahnung von ihren Gesetzen haben, 2. ihre Machtposition gerne ausnutzen, und dich bis aufs letzte Dokument "ausbluten" lassen (irgend ein sinnloses Schreiben vergisst man immer), oder 3. Vorurteile gegenüber bestimmten Gruppen haben (seien es eben Ausländer, Sozialhilfeempfänger, anders aussehende, ...)
Das ist meine Meinung, und das was ich bisher (größtenteils - Ausnahmen gibt es immer) in deutschen Behörden erlebt habe. Mir geht es einfach gegen den Strich, dass sie ANGEBLICH so volksnah und entgegenkommend sind.

Aber ich denke dies gehört hier nicht hin. Wollte eben nur klarstellen, was ich mit "komisch" meine.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion