Frage zu Zweitwohnsitzsteuer für Gewerberäume

Rebell @, Sonntag, 15.10.2023 (vor 226 Tagen) @ Nico2510

Es ist gar nicht die Frage ZWSt ODER Kurtaxe. Wir sollen beides voll zahlen. Vermieter und Mieter. Obwohl, wie gesagt, es sind Gewerberäume, die nicht als Wohnung zugelassen sind UND die man auch nicht an Touristen vermieten darf.

Alles korrekt erkannt von Nico2510-

Das widerspricht sich doch alles. Schon der ZWSt Antrag gilt für Wohnungen. Ich habe aber nur Gewerberäume.

Es ist und bleibt die Entscheidung liegt nicht an Gerichten- auch nicht an politischen Parteien- es ist alleine Sache der Gemeinde.In Bayern gibt es 2056 Kommunen davon leben etw 450 Kommunen von und mit den Einnahmen aus dem Touristenaufkommen - ABER 2005 entschlossen sich jene 130 fremdenfeindliche gem. Forderung Bayer. Gemeindetag die Zweitwohnungssteuer zu erheben, obwohl vom ersten Tag an mit rechtswidrigen Satzungen- danach witterten jedes Jahr weitere Kommunen diese Einnahmen zu verdoppeln- denn im KFAG standen diesen weiterhin Zuwendungen aus dem Aufkommen der Steuerzahler zu. somit sind es nun 170 kommunen welche sich für Doppeleinnahmen entschieden haben.

Gibt es denn keinen Anwalt, der sich traut, diese himmelschreiende Ungerechtigkeit anzuklagen?

Es geht nicht um es sich zu trauen- denn wenn eben politisch motiviert tut sich auch der beste Anwalt schwer- da eben Verwaltungsgerichte die Verpflichtung haben die jeweilige Landesinteressen zu vertreten - ganz anders ist es bei Bundesgerichtsentscheidungen - aber Zweitwohnungssteuer ist nur Landessache - dabei muss berücksichtigt werden - Bundesrecht unterscheidet sich vom Landesrecht - Nur bei betrügerischen Vorgehensweisen kann eine Bundesverwaltungsgericht einschreiten und etwa Satzungen für nicht anwendbar erklären - danach kann nun eine betroffene Kommune u.u. 10 Jaahre rückwirkend neue Satzung mit gleich hoher Forderung nur anders formuliert erneut rückwirkend fordern.

Im Übrigen werd ich wohl die Räume verkaufen. Für das Geld kann ich dann als Tourist mehrmals im Jahr in einem Hotel absteigen.

Gratulation " lieber Nico" damit kommst doch am Besten weg - denn in Oberstdorf werden für Immobilien immer noch und auch küntig Höchstpreise bezahlt

Schließlich handelt es sich bei den Bürgern mit Zweitwohnsitz um eine Minderheit welche eben eventuell ausgerottet werden das Ziel ist ! Dazu ist die Zweitwohnungssteuer auch erlaubt worden - keine Regierung wird sich dazu entscheiden diese Erhebung den Gemeinden vorzuschreiben.

???? an die Forum Admin > Warum wird Benachrichtigung gesperrt???????


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion